BVCZ steht für Bertram von Czettritz.

2014 hat er seine Manufaktur, BVCZ Lichtdesign ins Leben gerufen.

Er entwickelt und baut jedes Objekt selbst und verwendet dabei fast ausschließlich alte Materialien, die lange Zeit eine andere Funktion, sprich: eine Geschichte hatten.

 

 

"Seit 2014 folge ich endlich wieder meiner alten, lange vergessenen Leidenschaft, und gestalte mit meinen Händen schöne Objekte. Meine Leuchten schaffen Atmosphäre und Individualität. Jedes ist ein Unikat, aus Materialien, die eine Geschichte erzählen und Leben ausstrahlen."



Das Material entscheidet - Upcycling vs. Sterilität

 

 

Jede Lampe ist ein Unikat, welche mit viel Sorgfalt ausgewählt, aufgearbeitet und in Handarbeit hergestellt wird. Das Material entscheidet darüber zu welcher Art von Leuchte es wird. Inspiration dafür gibt es überall. Es braucht Spürsinn und den Blick, um ein echtes Unikat zu finden



Verarbeitung und Qualität

 

Das Herzstück der Leuchten ist in der Regel alt und wird mit viel Sorgfalt aufgearbeitet.

Von bis zu 400 Jahre alten Eichenbalken aus Fachwerkhäusern, antiken Scheinwerfern bis hin zu filigranen Fotostativen aus den 1930er Jahren. 

 

 

Die Elektrik ist immer neu und mit größter Sorgfalt installiert und geprüft.
moderne Stoffkabel sind Element des gesamten Designs und garantieren höchste Funktionalität und Sicherheit. 

 

 

Die Lampenschirme sind je Leuchte variabel und werden in der Regel gemeinsam mit den Kunden ausgewählt. Entscheidend dafür ist die Umgebung, in der die Leuchte strahlen wird. Lampenschirme sind im Preis enthalten. Bei Sonderanfertigungen können zusätzliche Kosten entstehen.

 



Bildergalerie BVCZ